wenn Sie mehr über mich wissen möchten

Ich bin Mutter zweier Kinder, 34 und 21. Ich absolvierte ein Lehramts-Studium an der PH Aachen. Schon während meines Studiums interessierte ich mich am allermeisten für die innere Entwicklung des Menschen sowie für ganzheitliche Gesundheit und lebte selbst nach diesen Grundsätzen, u.a. Yoga, Bewusstes Sein, Klassische Homöopathie, Gesunde Ernährung. So brachte ich auch meine beiden Kinder in sanften Hausgeburten - und ohne Arzt - zur Welt. Da ich einmal begonnene Dinge zu Ende führe, absolvierte ich nach der Geburt meiner Tochter mein Referendariat, obwohl ich schon damals ganz genau wusste, dass ich eines Tages die Schule verlassen würde, um etwas "Tieferes" zu tun. Was genau das sein würde, das wusste ich damals noch nicht. Aber eine deutliche Ahnung hatte ich davon; ich fühlte es.

 

Nach meinem Referendariat konnte ich mich mehr meinen wahren Interessen widmen und absolvierte ein Eineinhalb-Jahres-Training in Selbsterfahrung / Humanistischer Psychologie. Hier legte ich den Grundstein für meine Tätigkeit als Seminarleiterin. Parallel ging ich für einige Jahre als Lehrerin in den Schuldienst. Ich wurde auf Lebenszeit verbeamtet.

 

Viele Male im Leben ging ich sehr mutig, auch ungewöhnlich meinen Weg, habe mehr auf innere Sicherheiten als auf äußere gebaut. Ich gab meinen Beamtenstatus freiwillig auf - ich war inzwischen zum zweiten Mal  alleinerziehend - um meinen Traum zu leben: Menschen in ihren Entwicklungsprozessen zu begleiten, sie mit sich selbst auf tiefer Ebene in Kontakt zu bringen und ihnen zu helfen ihr Potenzial zu entfalten.

 

 Einer meiner lang gehegten Träume war es Yoga-Lehrerin zu werden. Bis mein Sohn drei Jahre alt war, hatte ich mir auch diesen Traum erfüllt. Sofort begann ich – zusätzlich zu meiner Tätigkeit als Seminarleiterin – Yoga-Kurse zu geben. Der innere, seelisch-geistige Aspekt des Yoga war mir dabei immer am wichtigsten und das half meinen SchülerInnen enorm, tief zu entspannen, bei sich selbst anzukommen und Selbstvertrauen, Kraft und Mut zu entwickeln. Dabei wurde - und wird bis heute - mein Yoga-Unterricht und meine Seminararbeit durch unzählige Fort- und Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen sowie durch Meditations-Retreats, an denen ich seit 23 Jahren jährlich teilnehme, bereichert. 

 

Der Umzug 2001 in ein anderes Bundesland (Bayern): es bedeutete, alles Aufgebaute aufzugeben und woanders ganz neu zu beginnen. Es gab viele   weitere schwierige Lebenssituationen. Doch jede dieser Situationen stärkte letztlich meine Widerstandskräfte und brachte mich mehr in mein Potenzial. Jede Hürde, jedes Hindernis forderte mich heraus weiter zu lernen und zu wachsen. 

 

Die Erfahrung, für meine Kinder 20 Jahre lang fast ganz alleine zu sorgen  (auch finanziell), hat mich tief geprägt. Heute blicke ich dankbar, glücklich  und mit Stolz auf diese Zeit und Leistung zurück. Irgendwie habe ich es trotz aller Schwierigkeiten immer erfolgreich gemanaged - ohne! Burnout oder dergleichen. Ich bin davon überzeugt, dass wir immer die Kraft finden können, die wir für unsere Herausforderungen brauchen. Ich behaupte nicht, dass es immer leicht ist. 

 

Ganz wesentlich halfen mir die buddhistischen Lehren über Mitgefühl und Weisheit, die ich seit 1996 von tibetischen Meistern erhalte, wodurch ich selbst in Krisenzeiten neben Zeiten von Schmerz auch froh und dankbar sein konnte. 

 

Ich bin ein zutiefst lebendiger Mensch, habe Freude am Lernen und Weiterentwicklung und liebe es, andere mit all meinen Erfahrungen, all meinem Wissen und all meiner Liebe  in ihrer Entwicklung zu begleiten. Genau das mache ich seit über 27 Jahren und schon viele haben davon profitiert.

 

Ich bin der festen Überzeugung, dass die Welt mehr denn je Qualitäten braucht wie zum Beispiel:

 

Natürlichkeit • Authentizität • Kontakt mit sich selbst • Selbst-Mitgefühl • Selbst-Liebe • Lebendigkeit •  Lebensfreude • Achtsamkeit • Bewusstes Sein • Präsenz • Sinnhaftigkeit • Innere Schönheit • Menschlichkeit • Offenheit • Herzlichkeit • Freundlichkeit • Soziale Kompetenz • Ganzheitliche Gesundheit • Eigenverantwortung • Ethik • Resilienz • Vertrauen • Mut • „KriegerIn-Sein“ • Empathie • Weisheit • Ein JA zum Leben